Geld abheben in Italien


Beim Stichwort Urlaub in Italien denkt man sofort an den Strand oder eine Shoppingtour in Mailand. Die schöne Landschaft, das Mittelmeer, freundliche Menschen und auch das gute Essen garantieren einen entspannten Urlaub.

An einem Wochenendtrip nach Mailand, kann man zumindest den Dom besuchen, die Altstadt besichtigen und durch die Einkaufsstraßen bummeln. Daher zieht es Millionen Touristen jedes Jahr in die nach Italien.

Seit dem Jahr 2002 ist der Euro auch wie in Deutschland die offizielle Landeswährung, der italienische Lira wurde abgelöst, so ist ein Geldwechsel vor einem Italienurlaub nicht mehr notwendig.

Wer nicht alles in Bar mitnehmen möchte, wird in Italien früher oder später Geld abheben müssen.

Geld in Italien mit der EC Karte am Automaten abheben

VPAY innerhalb der EU kein Problem

V PAY innerhalb der EU kein Problem

Mit der EC oder Maestro Karte kann man in Italien problemlos in allen Geschäften und beim Tanken bezahlen. Die Akzeptanz der Karten ist etwa wie in Deutschland, kleinere Geschäfte oder Restaurants bieten nicht immer Kartenzahlung an.

Im Regelfall wird in Italien mit der PIN Eingabe bezahlt, das Geld wird dann anders als beim Bezahlen mit Unterschrift direkt verbucht.

Bargeld kann man in Italien bei jeder Bank abheben –  Maestro und V PAY werden überall akzeptiert. Probleme wie in den USA haben Sie mit den V PAY Karten in Italien nicht. Je nach Landstrich in Italien kann es allerdings etwas dauern bis sie einen Automaten finden, zumindest in kleineren Städten gibt es immer einen Geldautomaten.

Manche Banken verlangen für die EC Kartenzahlung im Ausland Gebühren.
Im Regelfall liegen diese bei 1-2% des Zahlbetrag.

Gebühren beim Geld abheben in Italien mit der EC Karte

 Einfach ist es in Italien Geld mit der EC Karte abzuheben, leider nur sehr teuer wie immer im Ausland. Banken, Volksbanken und Sparkassen dür das Geld abheben in Italien  sehr hohe Gebühren – genaue Auskunft wie viel kann Ihnen nur Ihre Bank geben.

Vorsicht Gebühren !

Die Gebühren beim Abheben belaufen sich bei den meisten Banken auf 1% der Abhebesumme und einen Mindestbetrag von 5 Euro bei manchen Banken auch mehr.

Geld kostenlos mit der Kreditkarte in Italien abheben

Sie können auch mit einer Visa oder Mastercard in Italien Geld abheben, das ist mit der richtigen Kreditkarte im Gegensatz zu vielen EC Karten sogar kostenlos.

Wir haben uns auf der Einkaufstour einen Geldautomaten der BPM Bank zum Abheben ausgesucht, jede andere Bank geht natürlich auch.

Das Menü des Geldautomaten lässt sich auf Deutsch umschalten, auch wenn die Übersetzung nicht immer ganz stimmt ist die Bedienung wesentlich einfacher als auf Italienisch.

geldautomat_geldabheben_in_italien

Die Menüführung ist absolut selbsterklärend

  • Karte in den Automaten stecken
  • Vorgang wählen – Auszahlung ohne Beleg
  • Pin eingeben
  • Der Automat prüft die Daten
  • Geld & Karte nehmen

Falls Sie noch einen Reiseführer für Italien suchen können wir diese empfehlen:

Auslandsgebühren mit der DKB Visa

Mit dem Girokonto der DKB zahlen sie im Ausland keinerlei Gebühren, im EU Ausland können sie für das kostenlose Abhebnen Ihre Vpay Bankkarte verwenden, ausserhalb der EU Ihre Visa.

Ich kann die Visa Karte der dkb als ideale Reisekreditkarte empfehlen. Wer lieber eine Mastercard möchte dem empfehle ich die kostenlose Mastercard der Norisbank.

Kostenlose VISA

dkb-kreditkarte
+ Keine Kontoführungsgebühr
+ 0 € für Girocard und Visa-Kreditkarte
+ weltweit kostenlos Bargeld abheben

Kostenlose Visa

Comdirect Kreditkarte
+ Keine Kontoführungsgebühr
+ 0 € für Girocard und Visa
+ weltweit kostenlos Bargeld abheben

 

Welche Erfahrungen habt Ihr beim Geld abheben im Ausland gemacht?

Geld abheben in Italien
4.4 (88.05%) 77 votes

Kommentar verfassen