Geld abheben in der Türkei

geld-abheben-türkeiDie Türkei ist eines der beliebtesten Reiseziele bei deutschen Urlaubern, liegt vor allem am guten Preis- Leistungsverhältnis, aber auch am sehenswerten Land und der berühmten türkischen Gastfreundlichkeit. Jedes Jahr fliegen rund 6 Millionen Urlauberaus Deutschland in die Türkei. Egal ob sie einen Kultur oder Badeurlaub machen, sofern sie nicht die ganze Reisekasse in Bar mitnehmen wollen werden sie in der Türkei im Urlaub Geld abheben müssen, das kann allerdings zum teuren Spaß werden.

Währung in der Türkei

Die offizielle Währung in der Türkei ist die türkische Lira eine türkische Lira besteht aus 100 Kuruş.
Banknoten gibt es in der Türkei zu 5, 10, 20, 50, 100 und 200 Lira. Hinzu kommen noch Münzen zu 1, 5, 10, 25, 50 Kuruş und 1 Lira.

Geld mitnehmen

Bei Einreise in die Türkei können Sie unbegrenzt türkische Lira oder andere Währungen wie den Euro oder USD einführen. Sie sollten Beträge über 10.000 Euro allerdings bei der Ausreise aus der EU, sowie bei der Einreise in die Türkei angeben. Meldet man das Geld nicht an, ist der Zoll im Extremfall berechtigt, das nicht angemeldete Geld einzubehalten.

Geld umtauschen in der Türkei

Es ist zwar in Touristen-Orten fast überall möglich auch mit Euro oder US-Dollar bezahlen, hier muss man aber mit einem deutlich schlechteren Kurs als am Geldautomaten oder bei Wechselstuben rechnen. Wenn Sie in die Türkei reisen, und Geld umtauschen wollen sollten Sie erst am Urlaubsort Euro in türkische Lira tauschen. In den Wechselstuben erhalten Sie bessere Kurse als bei einer deutschen Bank. Auch in vielen Juweliergeschäften wird ein Geldumtausch angeboten, den Umtausch an Wechselstuben direkt am Flughafen sollten Sie vermeiden. Zudem ist von Wechselgeschäften auf der Straße immer abzuraten.

Egal wo sie Geld tauschen Sie sollten immer den aktuellen Eur/TRY Kurs kennen.

Geld abheben mit der EC/Maestro Karte in der Türkei

In den großen Städten wie Istanbul oder Antalya können Sie problemlos Geld abheben, Geldautomaten finden sich an praktisch jeder Ecke. Der Kurs beim Abheben am Automaten ist wesentlich besser als beim Geldtausch bei der heimischen Bank oder bei einer Wechselstube, allerdings verlangen viele Banken und Sparkassen sehr hohe Gebühren beim Abheben im Ausland 5-10 Euro je Abhebung + 2% Fremdwährungsgebühr.

Geld abheben mit VPAY in der TuerkeiVPAY

In der Türkei ist es problemlos möglich mit VPAY Bankkarten Geld am Automaten abzuheben. Auch in Geschäften wird die VPAY Bankkarte als Zahlungsmittel häufig akzeptiert, allerdings ist auch hier mit der Fremdwährungsgebühr (1-2% je nach Bank) zu rechnen.

Geld mit der Kreditkarte kostenlos abheben

Mit einer Visa oder Mastercard Kreditkarte können Sie problemlos in der Türkei Geld abheben, hier ist darauf zu achten das sie immer in der Landeswährung (TRY) abheben, der Hintergrund hierbei ist das sie falls sie eine Abhebung in EURO tätigen der Kurs bei der Bank in der Türkei umgerechnet wird. Die Kurse der Kreditkartengesellschaften sind immer besser!

Beim Abheben mit diesen beiden Kreditkarten fallen in der Türkei keine Gebühren an, das beste ist die beiden Kreditkarten sind kostenlos .

Kostenlose VISA

dkb-kreditkarte
+ Keine Kontoführungsgebühr
+ 0 € für Girocard und Visa-Kreditkarte
+ weltweit kostenlos Bargeld abheben

Kostenlose Visa

Comdirect Kreditkarte
+ Keine Kontoführungsgebühr
+ 0 € für Girocard und Visa
+ weltweit kostenlos Bargeld abheben

Weitere kostenlose Kreditkarten in unserem Girokonto Vergleich.

Welche Erfahrungen haben Sie beim Geld abheben in der Türkei gemacht ?

Geld abheben in der Türkei
2.58 (51.58%) 19 votes

Kommentar verfassen